Bericht vom Spieltag 12.-14.06.2015

Waterloo, Little Big Horn und Lepanto. Drei bedeutende Schlachten der Weltgeschichte. Das Wort “Schlacht” ist eigentlich der Militärgeschichte vorbehalten, doch hat es  mittlerweile auch im Sprachgebrauch des Tennissports einzug gehalten. „Djokovic – Nadal in Paris – eine der längsten Tennisschlachten der Geschichte“ – laß man erst vor kurzen.  Und auch im TC Greding gab es an diesem Wochenende drei echte Tennisschlachten, an die man sich noch länger erinnern wird: Das Heimspiel der Dreißiger gegen Altenfurt, die knappe Niederlage der Damen zuhause gegen Langenaltheim sowie die Auswärtsniederlage der Herren 2 waren richtige Tennisschlachten, bei denen der TC Greding nur ganz knapp als zweiter Sieger vom Platz ging.

Es war wohl eines der besten Mannschaftsspiele der Clubgeschichte. Wer in den Clubannalen zurückblättert kann sich wohl kaum erinnern, wann es jemals ein Mannschaftsspiel auf so hohem Niveau auf der Gredinger Anlage gab. Altenfurt war mit einer starken Mannschaft angetreten, die Position fünf hatte noch Leistungsklasse 7 (!) inne. Die Gredinger Mannschaft erwischte dafür einen Sahnetag und brachte die Gäste gehörig ins Schwitzen: Der Favorit wankte, aber er fiel nicht – nur ganz knapp unterlag die Herren 30 Mannschaft in der Bezirksliga gegen Tabellenführer Altenfurt. Man bot den Gästen letztendlich unterlag man nur hauchdünn im letzten Doppel. Doch am Ende steht die Niederlage und man kann sich für die gute Leistung nichts kaufen – nichtsdestotrotz hat man in der neuen Liga immer noch keine Punkte eingefahren. In Runde eins gewann Jürgen Regensburger sein Spiel souverän, Martin Bauernfeind bog sein Spiel im Tiebreak und holte den zweiten Gredinger Punkt. Zwei ganz harte Nüsse waren an den Positionen zwei und drei zu knacken:  denn  Michael Beck verlor sein Match erst im Supertiebreak. Daniel Geyer verlor nach starker Leistung ebenso, Markus Falk fuhr im hinteren Paarkreuz einen nie gefährdeten Sieg ein. So mussten dann die Doppel entscheiden, während Martin Bauernfeind/ Hans Müller klar unterlagen holten Regensburger /Falk einen Pflichtsieg im hinteren Paarkreuz.  Alles fokussierte sich somit auf das Spitzendoppel mit Daniel Geyer und Michael Beck. Die individuelle Klasse der Altenfurter Nummer eins sowie das nötige Schlachtenglück in den entscheidenden Phasen ließen die Altenfurter dann als Sieger vom Platz gehen.



Bezirksliga Herren 30 TC Greding – TSV Altenfurt 9:12
Hobauer     w.o.
Beck     2:6/7:6/4:10
Geyer    1:6/4:6
Bauernfeind    7:6/6:1
Falk    6:1/6:1
Regensburger    6:0/6:0
Beck / Geyer    6:7/5:7
Bauernfeind/Müller    1:6/0:6
Falk/Regensburger    6:1/6:1



Mit ihrem wohl besten Saisonspiel brachten die Herren 75 in der Bayernliga den Traditionsverein TB Erlangen gehörig ins Schwitzen. Otto Gilnhammer mit souveränen Grundlinientennis verlor in einem engen Match. Hans Albin Höllinger, wie immer mit gewitzten Angriffszügen, hielt ebenso gut mit. Dieter Rother an Position eins bot eine gute Leistung, an Rang drei unterlag Erhard Hoss. Im Doppel spielte der TC dann seine Stärke aus. Rother/Hoss gewannen im Super-Tiebreak, das altbewährte Duo Gilnhammer /Piotrowski fertigte seinen Gegner gar mit 6:1 und 6:1 ab.        

Herren 75 Bayernliga TB Erlangen – TC Greding 8:6  
Rother    5:7/3:6
Gilnhammer    4:6/4:6
Hoss     0:6/3:6
Höllinger     3:6/2:6
Rother/Hoss    7:5/4:6/10:8
Gilnhammer/Piotrowski    6:1/6:1

Nichts zu ernten gab es für die 40er Herrenmannschaft gegen das Topteam aus Hilpoltstein. Diese waren mit ihren zwei Topsielern Zurek und Cebulla angetreten, so dass es an diesem Tag zu keinem Satzgewinn für Greding reichte. Immerhin hielt man sich achtbar und ließ keine ganz deutlichen Niederlagen zu.    

Herren 40 Kreisklasse 1 TC Greding – TV Hilpoltstein 0:21  
Beck    1:6/0:6
Daiser    1:6/2:6
Miehling    0:6/0:6
Vögele    1:6/3:6
Reinhard    2:6/2:6
Stellamanns     1:6/3:6
Beck/Miehling    0:6/1:6
Daiser/Vögele    1:6/2:6
Reinhard / STellamanns    2:6/1:6

  Herren 40 Kreisklasse 2 TSV Unsernherrn – TC Greding  14:7
Flemming    3:6/1:6
Meier    0:6/1:6
Fotopoulos    6:4/0:6/10:8
Hobauer H.     6:2/6:2
Lang     3:6/7:6/6:10
Dollinger    1:6/2:6
Flemming /Meier    1:6/6:4/7:10
Hobauer/Lang    3:6/2:6
Fotopoulos / Dollinger     5:7/6:4/10:6
 
Großes Spiel der zweiten in Solnhofen. Um ein Haar hätte man drei Doppel gewonnen und das Spiel noch gebogen. Günter Beck und Hans Müller mit einem klaren Erfolg hatten die einzigen Einzelpunkte für Greding besorgt. Die Trainingsarbeit zeigt Früchte: mit drei Blitzsauberen Doppeln hätte man um ein Haar das Match noch gebogen. Thomas Ochsenkühn und Hans Müller sowie Laurin Metzner und Jakob Dollinger holten die Punkte. Günter Beck und Rene Fleischmann verloren in einem Herzschlagfinale, so dass am Ende die Punkte in Solnhofen blieben.     

Herren TC Solnhofen – TC Greding 2 11:10
Ochsenkühn    1:6/1:6
Beck    6:1/4:6/11:9
Metzner    6:2/2:6/10:12
Fleischmann    1:6/1:6
Müller     6:0/6:3
Dollinger    3:6/2:6
Beck/Fleischmann    6:4/3:6/9:11
Ochsenkühn/Müller    6:4/6:4
Metzner/Dollinger    7:6/6:4

Was für ein Spiel. Enger gings nicht. Mit dem knappsten aller knappen Ergebnisse unterlag die erste Damenmannschaft ihr Heimspiel gegen Langenaltmheim. Michaela Mosburger und Sina Weingärtner mit überzeugenden Auftritten holten die Einzelpunkte. Carina Meier und Carmen Hackner unterlagen erst im Supertiebreak. Michaela Mosburger und Franziska Losch mit einem 10:0(!) im Supertiebreak und Carmen Hackner/Sina Weingärtner hätten das Spiel fast noch einmal gebogen.
    
Kreisklasse 2 Damen TC Greding – TV Langenaltheim 10:11
Mosburger     6:2/6:2
Weingärtner    6:1/6:1
Daiser    1:6/1:6
Meier    0:6/6:4/3:10
Hackner    6:1/6:7/6:10
Losch    3:6/0:6
Daiser/Meier    3:6/5:7
Mosburger/Losch     6:3/5:7/10:0
Hackner/Weingärtner    7:6/6:2

Nichts zu ernten gab es für die Vierziger Damen beim Tabellenführer in Oberhaunstadt. Renate Winkler gewann ihr Einzel, ansonsten musste man alle Matches abgeben.
 
Kreisklasse 1 Damen 40 TSV Oberhaunstadt – TC Greding 19:2
Pfaendner    0:6/3:6
Weingärtner    0:6/1:6
Lang    2:6/0:6
Winkler    3:6/6:3/10:5
BEck    2:6/1:6
Schneider    3:6/4:6
Pfaendner/Winkler    3:6/3:6
Weingärtner/Lang    1:6/1:6
Beck/Schneider    4:6/1:6

Kreisklasse 1 Damen 18  TC Greding – ESV Treuchtlingen 7:7
Weingärtner    3:6/0:6
Mosburger Ma.    7:5/6:4
Geyer    0:6/3:6
Fotopoulos    6:1/6:0
Mosburger /GEyer    3:6/3:6
Weingärtner/Fotopoulos    7:5/6:0

Kreisklasse 2 Herren 14  TV Hilpoltstein - TC Greding 3:11
Winkler    0:6/1:6
Leibl    0:6/4:6
Wagner    4:6/6:7
Wiegand    3:6/2:6
Rupp/Leibl    0.6/2:6
Wagner/Wiegand    6:3/6:0