Bericht vom Spieltag 26.-28.06.2015

„Half a loaf is better than no bread“ so heißt ein englisches Sprichwort.  „Besser als nichts“, „wenig ist besser als nichts“ – so kann man dies auf Deutsch übersetzten. Dies traf sinngemäß exakt auf den vergangenen Spieltag des TC Greding zu.  In der Sprache des Arbeitszeugnis wäre dies ein „gerade genug“ oder „zufriedenstellend“ gewesen, mit einem dicken fetten Minus dahinter. Denn: den zwei Siegen im Erwachsenenbereich und einem Erfolg in der Jugend standen doch immerhin neun Niederlagen gegenüber. Nicht gerade wenig. Umso erfreulicher: Die drei Siege waren umso schöner, die Spiele verliefen teilweise extrem spannend und waren nicht gerade unwichtig. Die erste Herren feierte den ersten Saisonerfolg und damit wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Die Damen 40 einen tollen Auswärtssieg, der sie ins Mittelfeld hievte. Und die Mädchenmannschaft demonstrierte beim 14:0 Kantersieg in Zuchering einmal mehr ihr Talent.    

Das war ein Bigpoint! In einem direkten Abstiegsduell gelang es der ersten Herrenmannschaft das Team aus Langenaltheim mit einem Heimsieg auf Distanz zu halten. Die Partie war jedoch enger, als das Ergebnis aussagt. Runde eins lief prächtig: Jürgen Regensburger, Franz Netter und Daniel Regensburger gewannen. In Runde zwei Welt verkehrt: Martin Bauernfeind, Alexander Batz und Thomas Ochsenkühn mussten ihre Spiele abgeben. Bei der Doppelaufstellung hatte man dann ein glückliches Händchen, zudem konnten sich alle drei Paarungen Doppel so richtig ins Spiel reinbeißen: Resultat davon, man konnte überraschend gleich alle drei Doppel gewinnen. Regensburger J. /Netter souverän, Batz/ Regensburger D. im Supertiebreak und Bauernfeind / Ochsenkühn machten einen wichtigen Heimsieg für die erste Herren perfekt. Gegrillte Steaks und Würste machten einen schönen Tennistag dann perfekt.



Herren Kreisklasse 1 TC Greding – TV Langenaltheim 15:6
Bauernfeind    5:7/4:6
Regensburger J.     5:2/w.o.
Batz    5:7/3:6
Netter    1:6/7:6/10:3
Ochsenkühn    2:6/4:6
Regensburger D.     6:2/6:2
Bauernfeind/Ochsenkühn     7:5/7:6
Regensburger j. /Netter    6:1/6:1
Batz / Regensburger    6:4/2:6/10:6

Nichts zu ernten gab es für die Vierziger Mannschaft im Heimspiel gegen Gerolfing. Trotz Topbesetzung und taktisch kluger Aufstellung unterlag man. Markus Falk, Manfred Meier sowie das Doppel Beck/ Meier holten die Punkte für Greding. Da man nur zwei Einzel gewinnen konnte, war es schwierig das Gesamtspiel für sich zu entscheiden

Herren 40 Kreisklasse 1 TC Greding – TC Gerolfing 7:14
Hobauer    w.o.
Falk M.    4:6/7:5/10:2
Beck R.     2:6/4:6
Meier    6:3/6:4
Weingärtner     6:7/2:6
Reimer    1:6/1:6
Hobauer/Reimer     w.o.
Falk/Weingärtner    4:6/1:6
Beck/Meier    6:1/6:2

Schwieriges Unterfangen für die zweite im Hexenkessel von Raitenbuch. Mit nur einem gewonnenen Einzel war es in den Doppeln schwierig. Günter Beck hatte sein Einserspiel gewonnen. Um ein Haar wäre die Sensation mit drei Doppelsiegen geglückt. Bastian Falk mit Jan-Patrick Weingärtner sowie Patrick Reinhard und Jakob Dollinger konnten gewinnen, was aber an der Niederlage nichts mehr änderte.
     
Herren Kreisklasse 2 DJK Raitenbuch – TC Greding 13:8
Beck G.    0:6/6:3/10:3
Falk B.    2:6/3:6
Fleischmann    1:6/2:6
Weingärtner J.P.    2:6/1:6
Reinhard P.     7:5/5:7/5:10
Dollinger J.    1:6/1:6
Beck/Fleischmann    2:6/4:6
Falk/Weingärtner    6:0/6:4
Reinhard /Dollinger    6:7/7:6/10:8

Hier war durchaus mehr drinn. Bei der 14:7 Niederlage der 50 wäre ein besseres Ergebnis möglich gewesen. Jürgen Vögele mit einem klasse Aufritt an Position zwei und Thomas Weber holten die Einzelpunkte. Dr. Jürgen Metzner unterlag erst im Super Tie-Break. Das Spitzendoppel mit Stefan Daiser und Dr. Jürgen Metzner konnte das schwierige Einserdoppel für sich entscheiden, was aber am Ergebnis nichts mehr änderte.
 
Herren 50 Kreisklasse 2 DJK Eichstätt – TC Greding 14:7
Daiser    4:6/0:6
Vögele    6:3/6:3
Dr. Metzner    4:6/6:4/5:10
Winkler    3:6/2:6
Weber    6:2/7:5
Krause    4:6/0:6
Daiser/Metzner    3:6/6:4/10:5
Vögele / Winkler    4:6/4:6
Weber / Krause    5:7/2:6

Herren 40 Kreisklasse 3 SV Buxheim – TC Greding II 21:0
Flemming     0:6/1:6
Fotopoulos    4:6/2:6
Lang     1:6/1:6
Hoffmann    1:6/0:6
Sorgatz     2:6/2:6
Forster    2:6/2:6
Flemming/Fotopoulos    0:6/6:7
Lang/Hoffmann    1:6/2:6
Sorgatz/Forster    4:6/6:3/5:10


Herren 75 Bayernliga 1.FC Nürnberg – TC Greding 12:2   
Rother    1:6/2:6
Gilnhammer    3:6/6:1/12:10
Höllinger     1:6/4:6
Frisch     0:6/1:6
Rother/Höllinger    1:6/3:6
Gilnhammer / Piotrowski    3:6/2:6

Farbtupfer Nummer zwei an diesem eher mauen Spieltag. Mit ihrem zweiten Sieg gelang es der DAmen 40 Mannschaft sich im Mittelfeld der Kreisklasse 1 zu etablieren. Mit dem Abstieg dürfte man nichts mehr zu tun haben. Souveräner Auftritt von Anette Metzner an Position zwei. Claudia Lang entschied ihr Match im Supertiebreak. Renate Winkler eilt von Sieg zu Sieg. Mit vier Siegen steht sie als eine der wenigen im Verein mit einer weißen West dar. Puntkegarant im hinteren Paarkreuz: Christine Beck – sie bewies im Supertiebreak Nervenstärke. Dem Doppel Metzner /Winkler war es dann vorbehalten, den Sack zuzumachen.    
      
Kreisklasse 1 Damen 40 SV Buxheim – TC Greding 10:11
Pfaendner    1:5 / w.o
Metzner    7:5/6:1
Weingärtner    3:6/4:6
Lang    5:7/6:2/10:5
Winkler    6:2/6:0
Beck     6:0/3:6/10:5
Weingärtner/Lang    0:6/1:6
Pfaender/Beck    1:6/5:7
Metzner /Winkler    6:1/6:3

Kreisklasse 2 TC Greding – SC Worzeldorf 5:9
Mosburger A.    3:6/2:6
Reinhard M.    0:6/1:6
Schneider    5:7/6:3/7:10
Stellamanns    6:1/6:0
Reinhard/Stellamanns    3:6/0:6
Schneider/Wagner    7:6/6:4


Kreisklasse 1 DAmen 14 SV Zuchering – TC Greding 0:14
Mosburger M.    6:4/6:2
Geyer C.    6:0/6:0
Fotopoulos    6:1/6:0
Trejo    6:2/6:0
Mosburger/Fotopoulos    6:0/6:0
Geyer/ Trejo    6:0/6:1

Kreisklasse 2 Herren 18 TC Greding – RW Hilpoltstein 2:12
Reinhard    2:6/0:6
Rupp    6:4/6:2
Leibl    4:6/6:7
Winkler    2:6/1:6
Reinhard/Winkler    0:6/1:6
Rupp/Leibl    2:6/1:6

Kreisklasse 1 M 12 Bambini TC Greding – TC Ingolstadt Unsernherrn 0:14