Bericht vom zweiten Spielwochenende 08.-10.05.2015

Man muss die Feste feiern wie sie fallen“ – sagt der Volksmund. Übersetzt in die heutige Zeit heißt das so viel wie: wenn sich die Gelegenheit zum Feiern ergibt, sollte man sie nutzen. Reichlich Gelegenheit dazu gab es am vergangenen Spielwochenende beim TC Greding. Drei tolle Siege bei den Erwachsenen ließen den Tennissamstag zu einem echten Feiertag werden. Dies machte sich dann auch am Abend bemerkbar. Denn das grell schimmernde Clubheimlicht brannte an diesem Abend noch etwas länger. Dazu wurde die eine oder andere Siegesmass getrunken, auch ein Sekt war erlaubt. „Man muss die Feste feiern wie sie fallen“ Denn schließlich hatte man gewonnen und das gilt es zu feiern.


Die Mannschaft der Stunde – es durfte gefeiert werden. Mit ihrem zweiten Sieg in der Kreisklasse 2 ließ die neugegründete Herren 50 Mannschaft aufhorchen. Das Team von Mannschaftsführer Jürgen Vögele besiegte den TC RW Hilpoltstein in einem engen Match, mit dem knappsten aller Ergebnisse. Ein Schlussdoppel musste die Entscheidung bringen. Mit zwei Siegen ist man nun gleich in der Spitzengruppe vertreten, so dass man sich bei den bisher gezeigten Leistungen nach oben orientieren kann. Josef Weingärtner mit energischem Spiel, Dr. Jürgen Metzern mit Tempotennis und Thomas Weber in seiner Premierensaison hatten die Gredinger in Führung gebracht. Und in den Doppel zeigte man sich dann entsprechend abgezockt und nervenstark. Das eingespielte Doppel Stefan Daiser und Josef Weingärtner sowie Dr. Jürgen Metzner und Thomas Weber machten mit deutlichen Siegen alles klar. Es durfte also gefeiert werden.

Kreisklasse 2 Herren 50 TC Greding – TC RW Hilpoltstein 12:9

Daiser

3:6/3:6

Weingärtner

6:3/6:4

Vögele

3:6/6:4/6:10

Dr. Metzner

3:6/6:3/10:3

Winkler

4:6/1:6

Weber

6:3/6:2

Daiser /Vögele

6:3/6:4

Weingärtner / Dr. Metzner

6:4/5:7/3:10

Weber/Krause

6:1/6:0

Ein weiteres Feierteam. Toller Auswärtssieg der zweiten 40iger Mannschaft in der Kreisklasse 3. Mit einem deutlichen 17:4 in Heideck trat man die Heimreise nach Greding an und man durfte auch kräftig feiern. Georgios Fotopoulos, Bernhard Lang sowie das hintere Paarkreuz mit Berhnard Dollinger und Hand Hoffmann holte die Punkte. Im Doppel war man an diesem Tag dann eine Macht. Flemming /Meier, Fotopoulos/Dollinger sowie Lang/Hoffmann konnten alle Spiele gewinnen.

 

Kreisklasse 3 Herren 40 TSV Heideck – TC Greding 4:17

Flemming

6:2/0:6/5:10

Meier R.

4:6/4:6

Fotopoulos

6:2/6:1

Lang

7:5/4:6/10:3

Dollinger

6:1/6:0

Hoffmann

7:5/6:2

Flemming /Meier

3:6/6:4/10:6

Fotopoulos/Dollinger

6:1/6:2

Lang /Hoffmann

6:1/6:0

Nicht zu den Feierteams gehörte die Herren 30 Mannschaft bei ihrem Auftritt in der mittelfränkischen Bezirksliga. Mit 7:14 unterlag man bei TC RW Erlangen. „Nie wäre er so wertvoll gewesen wie heute“ – der Ausfall von Vorstand und Spitzenspieler Christian Hobauer nach schwerer Verletzung wiegt besonders in dieser Spielzeit doppelt schwer und würde noch mal ganz andere Optionen bieten. Tummeln sich doch gerade im vorderen Bereich stets zahlreiche Spitzenspieler. Doch auch ohne Hobauer wäre in Erlangen sicherlich mehr drinn gewesen – denn die drei Spiele von Michael Beck, Jürgen Regensburger und Christian Frank wurden erst im Supertiebreak verloren, diese dann aber relativ deutlich. Daniel Geyer siegte an Position zwei mit einer starken Energieleistung und gewann im Supertiebreak. Martin Bauernfeind wurde nach einer 4:0 Führung von seinem Gegner förmlich vom Platz gefegt. In absoluter Topform präsentiert sich derzeit Markus Falk. Er spielte sein Einzel wie aus einem Guss, kontert aus jeder Lage und kann an der Viererposition in dieser Spielklasse problemlos mithalten. Ein starkes Einsderdoppel spielten Geyer/ Beck, was aber am Gesamtendstand nichts mehr ändern.

 

Bezirksliga Herren 30 TC RW Erlangen – TC Greding 14:7

Beck

4:6/ 6:2 /4:10

Geyer

6:3/6:7/10:6

Bauernfeind

4:6/0:6

Falk M.

2:6/3:6

Regensburger J.

6:2/3:6/4:10

Frank

0.6/6:3/4:10

Beck / Geyer

6:2/6:3

Regensburger /Falk

4:6/3:6

Bauernfeind / Frank

2:6/1:6

Dieser Weg wird keine leichter sein – dieser Weg wird steinig und schwer.“ Beim 2:19 in Etting gab es für die frisch aufgestiegene Vierzieger Mannschaft nichts zu holen. Die neue Spielklasse wird sicherlich ein schweres Unterfangen werden. Erwähnenswert: Rainer Beck gewann nach einer Klasseleistung sein Einserspiel – er schlug dabei einen Spieler der Leistungsklasse 9 (!). Bravo!

Kreisklasse 1 TSV Etting – TC Greding 19:2

Beck

6:4/2:6/10:6

Miehling

0:6/0:6

Reinhard

0:6/0:6

Reimer

0:6/0:6

STellamanns

0:6/1:6

Krause

2.6/1:6

Beck /Miehlig

5:7/5:7

Reinhard / Reimer

0:6/3:6

Stellamanns / Krause

0:6/0:6

Was für ein Auftakt. Mit einem klaren 17:4 schickte die Damen 40 Mannschaft den TC Schambach nach hause. Anette Metzner mit souveränem Spiel an Position zwei, Claudia Lang im Super Tiebreak sowie Christine Beck mit einem Kantersieg gewannen ihre Einzel. Und in den Doppeln legte man dann noch einmal eine Schippe drauf: Mit drei Doppeln wie aus einem Guss ließ man dann die Punkte in Greding. Eva Pfaendner / Renate Winkler im Spitzendoppel, Angela Weingärtner / Claudia Lang sowie Anette Metzner/Christine Beck konnten nach tatkisch kluger Aufstellung reusiieren. Auch hier hatte man anschließend die Lizenz zum Feiern.

 

 

Kreisklasse 1 Damen 40 TC Greding – TC Schambach 17:4

Pfaendner

3:6/3:6

Metzner

7:6/6:4

Weingärtner

6:1/3:6/4:10

Lang

3:6/6:1/10:8

Winkler

6:2/6:1

Beck

6:1/6:1

Pfaendner/Winkler

6:2/6:3

Weingärtner/Lang

6:4/6:2

Metzner/Beck

6:2/6:4

 

 

Herren 18 Kreisklasse 1 MBB Manching 4:10

Falk B.

4:6/3:6

Beck S.

6:3/1:6/10:4

Rupp

6:3/6:4

Winkler Y.

3:6/0:6

Falk/Rupp

6:2/4:6/10:6

Winkler/Beck

6:3/7:6

Knaben 16 Bartelmesaurach – TC Greding 2:13

Ruppert

6:1/6.1

Leibl

6:0/6:0

Schneider

0:6/0:6

Wiegand

3:6/3:6

Ruppert/Leibl

6:1/6:1

Schneider/Wiegand

6:2/6:4

Damen 18 Kreisklasse 1 TC Weißenburg – TC Greding 2:12

Weingärtner S.

7:5/6:1

Mosburger M.

6:3/6:0

Geyer C.

1:6/0:6

Fotopoulos K.

6:2/6:4

Mosburger/Geyer

7:6/6:2

Weingärtner/Fotopoulos

6:0/6:3

M 12 Bambini TC Greding – SV Zuchering 0:14

Herrler

1:6/0:6

Mödl

0.6/0:6

Gegenfurtner

1:6/1:6

Zink

0:6/1:6

Herrler/Zink

0.6/0:6

Mödl/Gegenfurtner

1:6/0:6