Weinfest

Dies ist ein Herbsttag wie ich ihn selten sah – die Luft ist stille als atmete man kaum“. Wenn die Tage kürzer werden und die Blätter bunter, dann neigt sich die Tennissaison langsam dem Ende zu.


Wie jedes Jahr findet dann das traditionelle Herbstfest des TC Grün-Weiß Greding statt. Auch dieses mal wurden bei Federweißen und Wein die Vereinsmeister geehrt. Das Vergnügungsteam um Vorstand Christa Meier hatte nicht nur tolle Herbstdeko, sondern auch wieder ein tolles Buffet organisiert, das den Mitgliedern natürlich besonders schmeckte. Für ihren Einsatz während der gesamten Saison ehrte Vorstand Christian Hobauer die Vergnügungswarte mit je einem schönen Blumenstrauß. Denn: bei allen Veranstaltungen ist stets für das leibliche Wohl gesorgt, hier läuft alles wie am Schnürchen. Dann kam es zum Höhepunkt des Abends. Hobauer ehrte die Vereinsmeister 2017. Wermutstropfen dabei: leider konnten diesmal weder im Herren- noch im Damenbereich eine Einzelkonkurrenz ausgespielt werden. Ein Novum in der knapp vierzigjährigen Vereinsgeschichte. Positiv dagegen: eine ordentliche Beteiligung mit einer Vielzahl an flotten Spielen gab es dagegen in den Doppeln. Besonders die Mixedkonkurrenz war hier stark besetzt. Der Siegertitel ging an das Duo Michael Beck und Carmen Hackner vor Sina Weingärtner/Rene Fleischmann. Andrea Schneider und Jürgen Regensburger wurden dritter. Sieger im Damendoppel wurde das Team  Andrea Schneider/Michaela Mosburger vor Steffi Daiser/Carina Kratzer. Der dritte Platz ging an Annette Metzner mit Carmen Hackner.  Sieger bei den Herren wurde das Brüderduo Jürgen Regensburger und Daniel Regensburger. Sie setzten sich mit druckvollem Offensivtennis gegen Michael Beck und Martin Bauerfeind durch, denen nur Rang zwei blieb. Auf Rang drei landeten Thomas Ochsenkühn und Hans Müller: beide spielten ein starkes Doppel und bestätigten ihre gute Form aus der Medensaison. Nun heißt es Endspurt im TC: Knapp zwei Wochen kann wohl noch gespielt werden, wenn es die Witterung erlaubt. Dann werden die Plätze winterfest gemacht und es geht in die Halle. Zwei Mannschaften werden an der Medenrunde im Winter teilnehmen. Der Rest macht sich dann fit für die Freiluftsaison 2018, die Ende April wieder losgeht.